AKTUELL

SPD-Fragerunde
„Haushaltsplan 2022“ mit
Andreas Herfurth
Freitag, 26. November,
19.00 bis 20.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage führen wir unseren vorgesehenen Workshop zum Haushaltsplan 2022 nicht durch. Stattdessen bieten wir an, dass Sie uns Ihre Fragen und Ihre Anregungen per Webex kommunizieren.

Meine Kontaktdaten sind:  Andreas Herfurth, Mobil: 0171 640 0854 oder herfurth.winnenden@t-online.de   Wenn Sie per Webex kommunizieren möchten, schreiben Sie mir einfach eine kurze Mail. Link zum Webexen wird Ihnen dann zugesandt.

 

16.11.2021 in Kommunalpolitik

Zur Organisationsänderung der Stadtverwaltung

 

Die SPD Fraktion meint  -  zum Orga-Check und der beschlossenen Organisationsänderung der Stadtverwaltung

Die SPD Fraktion hat mit „NEIN“ gestimmt. Organisationsstrukturen werden im Allgemeinen verändert, u.a. um Kosten zu sparen, um Abläufe zu beschleunigen, um eine bessere Kundenbindung zu erreichen. Wir können in der neuen vorgelegten Organisationsstruktur nichts von dem erkennen. Lesen Sie mehr...

16.11.2021 in Gemeinderatsfraktion

Ansprache zum Volkstrauertag

 

Andreas Herfurth hat zum Volkstrauertag die Ansprache auf dem Friedhof Breuningsweiler gehalten. Mehr...

02.10.2021 in Bundespolitik

Vielen Dank!

 

30.08.2021 in Bundespolitik

SPD Winnenden ist mit Urs auf Kurs

 

23.11.2021 in Kreisverband von SPD Rems-Murr

Kreisparteitag -cronabedingt- erneut verschoben

 

Kreisvorsitzender Jürgen Hestler zur Absage des Kreisparteitages:

Die 4. Welle der Corona-Epidemie hat uns voll im Griff. Der "SPIEGEL"

titelt dazu in seiner neuesten Ausgabe: "Wir sind schon mitten im nächsten Albtraum".  In einer solchen Situation müssen wir uns natürlich auch Gedanken machen, ob der für den nächsten Dienstag geplante Kreisparteitag als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann. Die Corona-Verordnung läßt das unter bestimmten Auflagen zu. Andererseits hat der Parteivorstand in Berlin geraten, nicht unbedingt  notwendige Parteiveranstaltungen angesichts der Lage zu verschieben. Eine Online-Veranstaltung  wäre denkbar, aber die Tagesordnung eignet sich dafür nicht unbedingt. Man kann einen langjährigen verdienten Bundestagsabgeordneten nicht virtuell verabschieden. Außerdem plant das Rergionalzentrum für diesen 30. November eine überregionale Online-Konferenz zur Ampelkoalition.

 

Der Vorstand der SPD-Rems-Murr hat sich deshalb schweren Herzens darauf verständigt, den für den 30. November 2021 geplanten Kreisparteitag auf das Frühjahr zu verschieben.

Schade. Es hätte eine tolle Veranstaltung werden können.