07.03.2021 in Aktuelles

Welt-Frauen-Tag: Brauchen wir den noch?

 

Es ist Tradition, dass die SPD in Winnenden anlässlich des Internationalen Frauentages „Süsis“ auf dem Samstagsmarkt verteilt und natürlich in dem Zusammenhang auch politische Forderungen artikuliert. 

In diesem Jahr haben wir Glückskäfer verteilt. In unserer heutigen besonderen Zeit brauchen alle Glück.

Angesichts von 110 Jahre Weltfrauentag und dem Erreichten stellt sich schon die Frage: Brauchen wir den internationalen Frauentag eigentlich noch? 

Unsere Antwort ist wie folgt:

Es wurde in den westlichen Ländern viel erkämpft: Wahlrecht, Selbstbestimmung über Geist und Körper, Frauenquote usw.  

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auch heute noch zum größten Teil ein Problem für die Mutter sprich Frau und weniger für den Vater sprich Mann. Die Corona Pandemie hat das deutlich aufgedeckt.

Die tradierten Rollenbilder von Mann und Frau auf den Kopf zu stellen, ist nicht das Anliegen des Frauentages. Es gilt in unserer heutigen Zeit, die Möglichkeiten zu erweitern, Kinder, Beruf und Karriere sowie Familienarbeit miteinander zu verzahnen und zwar für Frau und Mann.

Wir halten daher für notwendig:

  • Ausbau von Krippen  und Kindergartenplätzen.

Niemand muss zuhause bleiben müssen. Wartelisten darf es nicht geben. Die Kosten von Krippen und Kindergartenplätzen sind von der Gesellschaft zu zahlen. Wenn die Betreuung der Kinder gesichert ist, dann haben Frau / Mann den Rücken frei, sich um den Beruf zu kümmern.

  • Es muss genügend Pflegeplätze geben.

Falls man einen Pflegeplatz benötigt, muss zeitnah eine Zuteilung erfolgen. Pflege, Beruf, Familie, Karriere, ehrenamtliches Engagement?  Alles geht nicht. Wir wollen, dass Frau / Mann die Wahlmöglichkeit hat.

  • Teilzeitarbeit / Jobsharing und Karriere? 

Das darf sich nicht ausschließen.  

Es gibt den kleinen Unterschied. Das wird bleiben.

Nicht bleiben darf, die unterschiedliche Wertschätzung und damit die unterschiedliche Bezahlung von Männer- und Frauenarbeit sowie die unterschiedlichen Aufstiegsmöglichkeiten.

Ihre Meinung?  Sie können Sie uns gerne wissen lassen. Schreiben Sie eine Mail an herfurth.winnenden@t-online.de

15.12.2020 in Aktuelles

Orangenverkauf 2020: Eine Nachbetrachtung

 

„Ich habe bei Euch immer Orangen gekauft zu diesem Anlass. Deswegen bin ich heute auch zur AWO gelaufen“, so die Ansage einer Käuferin.

Gibt es ein größeres Lob? Wir sagen hiermit nochmals Danke an alle KäuferInnen.


Mehr Informationen...

10.11.2020 in Aktuelles

Gemeinde-Haushalt 2021: Nachhaltiges Wirtschaften ist angesagt.

 

Das bedeutet: Sparen an der richtigen und Investieren an der notwendigen Stelle. Teilen Sie Ihre Anregungen mit uns.

Machen wir uns nichts vor. Corona hat erhebliche finanziellen Konsequenzen. Die aufgenommenen Staatsschulden dürfen die nachfolgenden Generationen zurückzahlen. Es gibt Gewinner- und Verliererbranchen. Dieser Strukturwandel kostet weiter viel Geld. Des Weiteren ist die Vorsorge gegenüber Katastrophen verschiedener Art auszubauen.

Der Haushalt 2021 ist eingebracht. Die Haushaltsplanberatung findet am 19. November statt. Es ist eine öffentliche Klausursitzung. Wir, die SPD-Fraktion, haben uns bislang immer im Rahmen eines Workshops vorbereitet. Dieses Jahr wählen wir ein anderes Format: Lassen Sie uns Ihre Anregungen zukommen. Wir werden diese, soweit sie den kommunalen Zuständigkeitsbereich betreffen oder noch nicht behandelt wurden, gerne aufgreifen.

Wir, die SPD-Fraktion, haben gute Ideen. Über Ihre besseren Ideen freuen wir uns. Unsere Kontaktdaten:
Jens Bauder jgjc.bauder@t-online.de

Andreas Herfurth,
herfurth.winnenden@t-online.de 
Renate Sanzenbacher
r.sanzenbacher@web.de

08.07.2020 in Aktuelles

Stadtradeln noch bis 11. Juli

 

Radeln Sie mit im Team SPD Winnenden

Wir machen mit. Und Sie? Viele reden von Gesundheit. Viele reden vom Verkehrsinfarkt in der Innenstadt. Viele reden vom Klimawandel. Und was tun Sie? 

Mit dem Stadtradeln haben   S i e   die Möglichkeit, Worten auch Taten folgen zu lassen. Versuchen Sie es.   

Klar, alles hat auch eine politische Dimension und so auch die Aktion Stadtradeln.

Wir, die SPD-Fraktion, gehen davon aus, dass sich das Verhalten mit dem E-Bike durchaus gravierend ändern kann und auch sollte. Wir haben angeregt, entsprechende sichere Fahrradparkplätze in der Innenstadt vorzusehen. Die Verwaltung ist noch nicht soweit.

Wir, die SPD Fraktion, haben auch gefordert, einen realistischen Stellplatzschlüssel bei neuen Baugebieten vorzusehen, denn beim Slalomfahren durch parkende Autos kommt keine Freude auf, im Gegenteil. Stadtverwaltung und die Mehrheit des GR haben unseren Antrag leider abgelehnt.

Wir, die SPD Fraktion sehen den Bau weiterer Parkhäuser sehr kritisch. Wir sagen stattdessen: Jede Fahrt in die Stadt ohne Auto ist ein Gewinn, und zwar für uns alle. Wir sind für den Mobilitätsmix.

Es gibt in Winnenden ein Fahrradkonzept. Es könnte ja sein, dass Ihnen beim Fahrradfahren Verbesserungswünsche auffallen. Lassen Sie uns diese bitte wissen. Danke.

Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne an Andreas Seitz wenden. Seine Kontaktdaten sind E-Mail:  andiseitz@aol.com  bzw. Mobil  0174 3104 565.

28.05.2020 in Aktuelles

IBA 2027: Quartier Untere Schray ist Chance, aber auch Risiko

 

Die Internationale Bauausstellung (IBA) 2027 wird ein großer Impulsgeber für das Arbeiten und Wohnen in der Region Stuttgart. Das Winnender Gebiet Untere Schray ist wegen der Nähe zum Bahnhof und zur neuen B14 Toplage für Arbeiten und Wohnen. Zu den Aufgaben des Gemeinderates gehört es aber, nicht nur die Chancen zu sehen, sondern auch die Risiken zu bewerten. Fragen an die Verwaltung von SPD-Stadtrat Andreas Herfurth.

Mehr lesen...

DAS WICHTIGE JETZT

SPD-Mitglied werden
Link zum Online-Formular

Wege zu uns

Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Sagen Sie uns Ihre Meinung: Zum Kontaktformular

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

11.10.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Kreisparteitag
Achtung, neur Termin! Auf dem ordentlichgen Kreisparteitag der SPD-Rems-Murr geht es vor allem um eine Wahl …

Alle Termine