Haushaltsrede 2018 von Andreas Herfurth

Veröffentlicht am 16.12.2018 in Kommunalpolitik

In seiner Haushaltsrede hat Andreas Herfurth die Forderung der SPD-Fraktion erneuert, in der Stadt mehr für bezahlbare Wohnungen zu tun. "Wir brauchen den kommunalen Wohnungsbau. Kommunaler Wohnungsbau bedeutet Anmietung von privaten Wohnungen, Ankauf von Belegungsrechten und Bau von eigenen Wohnungen." "Wir haben ... angeregt, Seniorenwohnungen mit kommunaler Beteiligung von privaten Bauträgern bauen zu lassen."

Darüber hinaus übte Herfurth Kritik an den Planungen der Stadt und verwies darauf, dass das ordentliche Ergebnis im Haushalt rot ist. "Wir haben eine strategische Personalplanung gefordert. In den letzten Jahren sind sehr viele neue Stellen geschaffen worden. Wir brauchen eine Aufgabenkritik. Wir können nicht alles machen."

Weitere Themen:
- Die Generalsanierung des Lessing-Gymnasiums hat für uns erste Priorität.

Vor einem Jahr habe ich in meiner Haushaltsrede ein Parkraummanagement-Konzept gefordert. Wir brauchen ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept, allein der Bau von weiteren Parkplätzen in der Innenstadt wird den Händlern in der Innenstadt nicht helfen.

Zur Haushaltsrede


Neubau Sozialwohnungen Robert-Boehringer-Straße.
Stadtrat Uwe Voral: Packen wir es an und bauen!

Zum Beitrag

 

Haushalt 2019: SPD-Fraktion fordert mehr Engagement für Wohnungen Zu den Anträgen

 

DAS WICHTIGE JETZT

SPD-Mitglied werden
Link zum Online-Formular

Wege zu uns

Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Sagen Sie uns Ihre Meinung: Zum Kontaktformular

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

11.10.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Kreisparteitag
Achtung, neur Termin! Auf dem ordentlichgen Kreisparteitag der SPD-Rems-Murr geht es vor allem um eine Wahl …

Alle Termine